Produktebeschriebe


Bärlauch:

Nicht nur im Frühling sind die Bärlauch-Nudeln aktuell. Mit dem Knoblauchgeschmack und der grünen Farbe eine tolle Komposition. Zutaten: Weizenmehl/-griess, Bärlauch, Wasser, Freilandeier

 

Chili:

Rassig mit einer Prise Schärfe zeigt sich diese Nudel-Variante.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Eier, Sambal Oelek, Chili

 

Curry:

Passt wunderbar zu Poulet oder Fisch. Die gelbe Farbe präsentiert sich schön im Teller.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Curry

 

Knoblauch:

Der dezente Knoblauchgeschmack wird mit gepresstem Knoblauch und

Knoblauchpulver in die Nudeln gezaubert.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, gepr. Knoblauch, Knoblauchpulver

 

Kürbiskern:

Gemahlene Kürbiskerne geben dem Gletscherhüetli eine schöne grüne Farbe

und einen nussigen Geschmack.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, gem Kürbiskerne

 

Salbei:

Zu einem Stück Fleisch passen die Salbeinudeln perfekt. Die grüne Farbe

verleiht dem Gericht eine spezielle Note.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, gem. Salbei

 

Spinat:

Die Spinatnudeln überzeugen auch Kinder die ansonsten Spinat nicht so

bevorzugen. Der Geschmack sehr dezent, die grüne Farbe dominiert.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Spinat, Knoblauch

 

Steinpilz:

Der edle Steinpilz macht sich auch in den Nudeln gut. Diese Sorte begeistert

vom Geschmack und der speziellen Farbe (braun).

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Steinpilzpulver

 

Tomaten-Basilikum:

Tomaten-Basilikum-Nudeln begeistern jung und alt. Die Farbe der Tomate

gibt den Ton an.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Tomatensauce-/püree, Basilikum

 

Zitronenpfeffer:

Fisch und Zitronenpfeffer, die perfekte Kombination. Natürlich passt es auch

zu anderen Gerichten.

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Zitronenpfeffer

 

Ur-Dinkel:

Urdinkelmehl, Wasser

 

Dessertnudeln:

Schokolade, Vanille, Zimt

Man kocht die Nudeln im Zuckerwasser und serviert sie mit Vanillecreme oder Glace. Mit diesem Dessert erstaunen Sie mit Sicherheit Ihren Besuch. Die Zimtnudeln können auch im Salzwasser gekocht werden und als Beilage serviert, passen sie hervorragend zu Wildgerichten.

 

Schokoladenudeln:

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Schokoladenpulver, Zucker

Vanillenudeln:

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Vanillestängel, Vanillezucker, Vanillecremepulver

Zimtnudeln:

Zutaten: Weizenmehl-/griess, Wasser, Freilandeier, Zimtstängel in Milch gekocht, Zimtpulver